Lebensgesetze

2. Lebensgesetz: Gesetz der Antriebskräfte

Hallo ihr da draußen,

hast du dich schon mal gefragt was dich im Leben antreibt?

Das 2. Lebensgesetz besagt: „Alles was ich tue hat seinen Ursprung in nur zwei Antriebskräften: Liebe und Angst!“

Das bedeutet, entweder treibt dich in deinem Leben hauptsächlich die Liebe oder die Angst an. Um das raus zu finden stelle dir doch mal die folgenden Fragen:

  1. Liebe ich das was ich täglich tue?
  2. Arbeite ich derzeit aus Liebe oder aus Angst?
  3. Liebe ich wo ich arbeite?
  4. Fühle ich mich gelassen oder getrieben?
  5. Macht mir meine Arbeit noch richtig viel Spaß?
  6. Liebe ich es (beruflich und privat) wo ich bin?

Je nach dem was bei dir als Ergebnis rauskommt, solltest du handeln. Liebst du beispielsweise nicht das was du täglich tust, dann ändere es! Es entzieht dir nur jeden Tag Energie und du fühlst dich ausgelaugt. Diese Arbeit wird dir auch keinen Spaß machen, richtig?

Die Amerikaner haben hierzu einen super Leitspruch:

Love it, change it or leave it!

Bist du eher aus Angst als aus Liebe getrieben? Dann gilt auch für dich, ändere es oder lasse es hinter dir. Angst ist wie Gift: Zu viel ist tödlich, doch ein bisschen wirkt wie Medizin. Ein bisschen Angst ist für dein Überleben notwendig. Es bewahrt dich in lebensgefährlichen Situationen vor dem Tod. In allen anderen Situationen hält dich deine Angst vor deiner positiven Weiterentwicklung ab.

Habe den Mut , trotz deiner Angst zu handeln und wandle deine Angst in Liebe um. Dann wirst du dich in deinem Leben weiterentwickeln!

Schreib gerne in den Kommentaren deine Erfahrungen und dein Ergebnis aus den oben stehenden Fragen. Ich freu mich auf den Austausch!

Bis bald, eure Franzi!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: