Lebensgesetze

3. Lebensgesetz: Gesetz des Glaubens

Hallo ihr da draußen,

meine Serie geht mit dem 3. Lebensgesetz weiter! Das Gesetz des Glaubens. Keine Angst es wird nicht religiös. Es geht viel mehr um unsere Gedanken. Das Gesetz des Glaubens besagt: Der Reichtum liegt im Glauben. Ich werde das sein, was ich glaube!

Du kannst alles sein, tun und haben, wenn du nur fest genug daran glaubst. Dazu gibt es nur zwei Ausnahmen:

  • Es entspricht nicht deinen Talenten, Begabungen und seelischen Aufgaben
  • Es wird gegen wesentliche andere Lebensgesetze verstoßen

Deine Gedanken und dein Glaube sind also sehr mächtig. Lass es dir an einem Beispiel erklären:

Du kennst sicherlich den sogenannten Placebo-Effekt. Hierbei wird einer Gruppe von Menschen Tabletten mit einem Wirkstoff verabreicht und die andere Gruppe bekommt Tabletten ohne Wirkstoff. Die beiden Gruppen wissen aber nichts davon. Sie denken beide, dass sie Tabletten mit einem Wirkstoff haben. Das interessante ist, dass die Gruppe mit den Tabletten ohne Wirkstoff den gleichen Behandlungserfolg erzielt, wie die Gruppe mit den Tabletten mit Wirkstoff. Allein durch den Gedanken und die Annahme, dass sie den Wirkstoff einnehmen konnten ihre Symptome gelindert werden.

Das heißt für dich, das was du glaubst wird auch Wirklichkeit werden. Wenn du dich täglich mit negativen Gedanken wie „Ich bin nicht gut genug“, „So eine blöde Arbeit“, „Alle Menschen sind doof“ usw. beschäftigst, wird dich das immer weiter nach unten ziehen. Du wirst nicht erfolgreich und erfüllt sein. Versuche doch einmal die negativen Gedanken durch positive Gedanken zu ersetzen. Glaube an deine Träume und an das was du sein willst. Du wirst sehen, es werden sich Wege ergeben, um deine Träume zu verwirklichen. – Denn du wirst das sein, was du glaubst!

Bis bald eure Franzi!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: