Lebensgesetze

23. Lebensgesetz: Gesetz der Illusion

Hallo Glückskind!

das letzte Lebensgesetz in meiner Reihe steht schon an: Das Gesetz der Illusion.

Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du sieht die Welt so wie du bist.

Mooji

Was heißt das für dich persönlich?

Stell dir vor jeder Mensch lebt auf seiner eigenen kleinen Insel. Auf dieser Insel sind alle seine Gedanken, Glaubenssätze und seine Anschauungen und Auffassungen enthalten. Genau so eine Insel hast du auch um dich herum. Du triffst nun auf andere Menschen. Im Gespräch stellst du fest, dass die andere Person bestimmte Sachen anders wahrnimmt und verstanden hat. In den meisten Fällen passiert nun folgendes: Du bildest dir sofort ein Urteil über diese Person. Du beurteilst sie/ihn und am Ende verurteilst du sogar.

Beurteile und verurteile weniger!

Wie funktioniert das? Denke an das Insel-Modell.

  1. Mache dir klar, dass die Aussagen von deinem Gegenüber seine Auffassung und sein Glaubenssatz zu dem Thema sind.
  2. Akzeptiere dein Gegenüber so wie sie/er ist.
  3. Versuche die Sichtweise deines Gegenübers einzunehmen und zu verstehen, wie die Sichtweise zustande kommt.

Denn wie schon Arthur Schopenhauer sagte:

Nicht, was die Dinge objektiv und wirklich sind, sondern was sie für uns, in unserer Auffassung sind, macht uns glücklich oder unglücklich.

Arthur Schopenhauer

Schreib mir gerne in Kommentare welche Tipps du zum Thema Illusion hast!

Deine Franzi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: