• Glück & Dankbarkeit

    4 Tipps für dein Glück im Leben

    Hallo Glückskind!

    Du fragst dich jetzt bestimmt, wie auch du glücklicher wirst. Hier findest du 4 Tipps für dein Glück im Leben.

    1. Dankbarkeit

    Wie im vorherigen Beitrag bereits beschrieben ist Dankbarkeit die Basis für Liebe und Glück. Deshalb schreibe dir pro Tag 3 Dinge auf für die du heute dankbar bist. Du wirst feststellen, dass es Tage geben wird an denen dir es leichter fällt und Tage an denen dir es schwer fällt 3 Dinge zu finden. Du richtest somit deinen Fokus auf das Positive in deinem Leben. Deine innere Einstellung wird sich dadurch auch verändern und du wirst glücklicher sein.

    2. Erkenne deine Chancen und greife zu

    Das Glück klopft bei allen Menschen in Form von Chancen an, auch bei dir. Erkenne die Chancen und greife zu. Viel zu oft lassen wir Chancen verstreichen, ja wir nehmen sie noch nicht mal wahr. Gehe bewusst und aufmerksam durch dein Leben. Habe den Mut auch mal etwas Neues und Ungewohntes auszuprobieren.

    3. Schaffe deine glückliche Geschichte

    Stelle dir folgende Frage: „Was bleibt von mir, wenn ich nicht mehr da bin?“ Entscheide dich bewusst für ein glückliches Leben. Denn Glück ist eine Entscheidung. Werde zum Gestalter deines Lebens und lass dich nicht mehr von anderen lenken.

    4. Geben statt nur zu nehmen

    Glück hängt nicht davon ab, was du hast oder verdienst, sondern davon, was du anderen gibst. Gebe anderen Menschen mehr, wie bisher. Denn alles was du gibst, kommt auch wieder zu dir zurück. Außerdem bereitet das Geben Freude und verursacht ein Glücksgefühl. Menschen, die immer nur nehmen sind nicht glücklich. Probier es einmal eine Woche aus, du wirst erstaunt sein, was sich dadurch alles ändert.

    Mit diesen 4 Tipps wirst du eine Veränderung in deinem Leben erreichen. Wie bei allem, wird dies nicht über Nacht gehen. Nimm dir Zeit und setzte die 4 Tipps konstant um. Dadurch wirst du das das Glück in deinem Leben finden. Entscheide dich jetzt dafür, denn Glück ist eine Entscheidung!

    Schreibe mir gerne dein Feedback in die Kommentare.

    Bis bald, deine Franzi

  • Glück & Dankbarkeit

    Thema der Woche: Glück und glücklich sein

    Hallo Glückskind!

    diese Woche dreht sich alles um das Thema Glück. Folgende Fragen habe ich mir dazu gestellt:

    • Was ist Glück?
    • Wie fühlt sich glücklich sein an?
    • Kommt Glück von außen?
    • Kann jeder glücklich sein?
    • Gibt es hilfreiche Tipps für mehr Glück in meinem Leben?

    Wenn du dir mindestens eine dieser Fragen auch schon gestellt hast, solltest du unbedingt weiterlesen…. 😉

    Was ist Glück? Wie fühlt es sich an und kann jeder glücklich sein?

    Vorab die positive Nachricht: Jeder kann glücklich sein, denn glücklich sein ist ein Geburtsrecht! D.h. es steht jedem Menschen zu. Glück ist unsere Werkseinstellung. Wenn wir geboren werden sind wir von Haus aus glücklich. Im weiteren Verlauf unseres Lebens verlieren wir oft den Zugang zu dieser Werkseinstellung. Dies erfolgt meist durch verschiedene Glaubenssätze, die wir bilden oder durch Ereignisse in unserem Leben.

    Damit wir den Zugang wiederfinden, ist es wichtig uns bewusst zu machen, dass jeder Mensch glücklich sein kann. Denn Glück ist keine Glückssache, sondern Denksache. Wenn deine Gedanken stets negativ sind und du überzeugt bist, dass du nicht glücklich sein kannst oder sein darfst, wirst du kein Glück in deinem Leben erfahren.

    Glück ist kein Geschenk. Es ist die Frucht deiner inneren Einstellung. Hier spielt das Lebensgesetz „So wie innen, so außen“ eine große Rolle. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass Glück immer im Innen liegt. Niemals im Außen. Oft suchen wir das Glück im Außen. Wenn ich z.B. das neue Auto besitze, dann bin ich glücklich. Oder wenn ich den neuen Job habe dann kann ich glücklich sein. Das wird dich langfristig nicht glücklich machen. Denn Geld oder Besitz ist nicht die Währung, die wirklich zählt. Es ist Zeit. Damit wir uns richtig verstehen: Materieller Reichtum ist weder schlecht, noch gut. Er ist kein Garant für Glück. Arm zu sein bedeutet im Gegenzug noch lange nicht, dass man glücklich ist.

    Denn Glück ist eine Entscheidung!

    Du hast immer die Wahl im Leben. Wähle also Glück! Entscheide dich bewusst dafür. Glück klopft bei allen Menschen in Form von Chancen an. Die einen erkennen diese Chancen und nutzen sie – die anderen nicht. Damit du die Chancen erkennst, musst du deine alten Glaubenssätze loslassen. Du solltest dir bewusst machen, dass jeder glücklich sein darf und dass Glück ein Geburtsrecht ist.

    Eine wichtige Erkenntnis zum Schluss:

    Glück hängt nicht davon ab, was du hast oder verdienst, sondern davon, was du anderen gibst. Alles was du gibst, kehrt auch wieder zu dir zurück. Kennst du das, wenn du anderen eine kleine Freude bereitest? Du fühlst dich dadurch auch gleich viel glücklicher. Und genau darum geht es beim Glücklich sein: Es geht um das Geben und darum, Chancen zu ergreifen und diese anzunehmen.

    Dabei darfst du nie vergessen dankbar zu sein. Dankbarkeit ist eine der stärksten Emotionen um glücklich zu leben. Die Dankbarkeit ist wichtiger als Liebe und Glück, weil Dankbarkeit die Basis für Liebe und Glück ist. Ohne Dankbarkeit gibt es kein Glück.

    Was sind deine Erfahrungen mit dem Thema Glück?

    Schreibe mir gerne in die Kommentare!

    Bis bald, deine Franzi

  • Inspirationen für jeden Tag

    5 Tipps für mehr Zufriedenheit

    Hallo Glückskind!

    willst du mehr Zufriedenheit in deinem Leben haben? Wenn du nicht weißt wie, dann findest du hier 5 Tipps für mehr Zufriedenheit:

    1.) Achte auf die Dinge, die du schon hast und sei dankbar dafür. Viel zu oft richten wir unseren Fokus auf die Dinge, die wir (noch) nicht haben.

    2.) Konzentriere dich auf deine Stärken und baue diese weiter aus. Richtest du den Fokus auf deine Stärken wirst du automatisch Zufriedenheit erfahren.

    3.) Du bist gut so wie du bist! Du musst dich nicht ändern. Akzeptiere dich mit all deinen Stärken UND Schwächen. Viel zu oft verbringen wir sehr viel Energie damit unsere Schwächen zu beseitigen. Dadurch konzentrieren wir uns darauf sehr stark. Mache es dir im Alltag bewusst: Sage dir „Obwohl ich xy bin, bin ich in Ordnung, so wie ich bin.“

    4.) Vergleiche dich nicht mit anderen! Es geht hier um dem Vergleich, der dich abwertet. Nimm im Alltag bewusst wahr, wenn du einen Vergleich mit jemand anderem anstellst, der dich abwertet. Unterbreche deine Gedanken und lenke sie auf etwas positives an dir. Werde die beste Version von dir selbst, die du sein kannst.

    5.) Pflege deine Freundschaften! Nimm dir Zeit für deine Freunde. Dabei kommt es nicht darauf an wie viele Freunde du hast. Es ist viel wichtiger tiefe Freundschaften zu haben, die dich so annehmen, wie du bist. Sie verhelfen dir zu mehr Zufriedenheit, da du mit ihnen alles Erlebte teilen kannst und ihnen auch gerne mal eine Freude bereiten kannst. Die Freude breitet sich dann auch bei dir aus.

    Mit diesen 5 Tipps kannst du es schaffen, dass du zufriedener in deinem Leben bist. Es wird nicht von heute auf morgen gehen, verurteile dich dafür auch nicht. Es ist ein Prozess bei dem du immer wieder neues dazulernst. Denke immer dran: Jeder lange Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

    Hast du noch weitere Tipps? Teile sie gerne mit uns in den Kommentaren.

    Bis bald, deine Franzi

  • Lebensgesetze

    Dankbarkeit in Zusammenhang mit deiner Persönlichkeitsentwicklung

    Hallo Glückskind!

    im ersten Blog-Beitrag der Woche habe ich dir das Thema Dankbarkeit im Allgemeinen erklärt. Heute will ich dir zeigen wie die Dankbarkeit mit deiner Persönlichkeitsentwicklung zusammenhängt.

    Wie das hängt zusammen?

    JA – auf jeden Fall. Dankbarkeit verändert dein Leben positiv. Mit Dankbarkeit lernst du deine Menschen in deinem Leben mehr zu schätzen. Du wirst auch feststellen, dass du zu deinen Menschen in deinem Umfeld freundlicher sein wirst. Und was du weggibst, kommt wieder zu dir zurück: Die Menschen werden auch freundlicher zu dir sein. 🙂

    Dankbarkeit wirkt sich auch auf deine Finanzen aus. Du wirst weniger unnötige bzw. unnütze Käufe tätigen. Du schätzst mehr was du hast. Du wirst weniger negative Momente erleben, da du ausgeglichener und zufriedener bist.

    Einen Aspekt, den ich sehr schön finde, ist, dass du die kleinen Dinge in deinem Leben mehr schätzt. Du wirst auch bei negativen Erlebnissen die positive Seite erkennen.

    All diese Aspekte gehören für mich zu deiner Persönlichkeitsentwicklung und auf deinem Weg zu deinem glücklichen und erfüllten Leben dazu.

    Wie siehst du das? Findest du dass Dankbarkeit ein Teil der Persönlichkeitsentwicklung ist?

    Bis bald, deine Franzi!

  • Lebensgesetze

    Dankbarkeit

    Hallo Glückskind!

    neue Woche, neues Thema der Woche! Diese Woche dreht sich alles um die Dankbarkeit.

    Was ist Dankbarkeit?

    Unter Dankbarkeit versteht man ein positives, innerliches Gefühl. Dankbarkeit ist die Anerkennung für etwas materielles oder imaterielles, das du erhalten hast oder eine Wertschätzung für Geleistetes. Dankbare Menschen sind nachweislich glücklicher, weniger depressiv, leider weniger unter Stress und sie sind zufriedener mit sich selbst. Hört sich doch alles gut an, oder?

    Wenn du dankbar bist siehst du mehr Möglichkeiten mit den Schwierigkeiten und Herausforderungen in deinem Leben umzugehen. Dankbarkeit trägt zu mehr Zufriedenheit und Freude bei. Wenn du dankbar bist, nimmst du dir Zeit zum Innehalten und zur geistigen Rast und Besinnung. Dankbarkeit wirkt sich auf deine Physis und auf deine Psyche aus. Sie hat Auswirkungen auf dein Gehirn, deine Gesundheit und deine Lebenszufriedenheit.

    Es spricht also alles dafür Dankbarkeit in deinem Leben wahrzunehmen. Doch wie kannst du das genau machen?

    In den nächsten Beiträgen stelle ich dir verschiedene Möglichkeiten vor.

    Hast du dich bereits mit dem Thema Dankbarkeit beschäftigt?

    Schreib mir doch gerne in den Kommentaren deine Erfahrungen.

    Bis bald, deine Franzi!