• Inspirationen für jeden Tag

    Tipps für deine Selbstmotivation

    Hallo Glückskind,

    nach dem ganzen theoretischen Teil über Motivation findest du hier konkrete Tipps für deine Selbstmotivation. Aus meiner Sicht ist Selbstmotivation sehr viel effektiver als extrinisische Motivation. Die extrinsische Motivation wirkt immer nur eine bestimmte Zeit, wobei du mit der intrinisischen Motivation langanhaltende Erfolge erzielen kannst. Es wird immer wieder Situationen in deinem Leben geben, in denen du etwas tun „musst“ was dir nicht so gefällt, bei denen du nicht so viel Spaß hast und was nicht ganz deiner Leidenschaft entspricht. In diesen Situationen solltest du deine Motivation im tiefsten Inneren suchen.

    Hier meine 5 konkreten Tipps für deine Selbstmotivation:

    1. Entscheide dich bewusst für die Aufgabe, die ansteht.
      • auch wenn dir die Aufgabe nicht ganz gefällt, entscheide dich klar dafür, dass du sie erledigen willst
      • akzeptiere sie voll und ganz
    2. Achte auf deine innere Einstellung
      • Rede dir nicht ständig ein, dass du die Aufgabe nicht schaffst.
      • Sage dir lieber selbst, dass dir die Aufgabe Spaß macht und dass du sie super erledigen wirst!
    3. Belohne dich
      • Wenn du die Aufgabe erfolgreich erledigt hast, belohne dich. Das steigert deine Motivation enorm.
      • Betrüge dich dabei nicht selbst. Sei fair zu dir und gebe dir die Belohnung auch wirklich, wenn du die Aufgabe erledigt hast.
    4. Setze dir eine klare Zeitschiene
      • Lege vor Beginn einen Endtermin fest. So hast du deinen klaren Zeitrahmen.
      • bei größeren Aufgaben kannst du dir auch Teilaufgaben mit Terminen setzen
    5. Feier dich!
      • Wenn du die Aufgabe erledigt hast, darfst du dich ruhig feiern. Dies ist auch eine Art der Belohnung und bleibt deinem Unterbewusstsein positiv in Erinnerung.
      • Dient dir nächstes Mal dazu dich wieder neu zu motivieren.

    Hast du noch weitere Tipps?

    Schreibe mir gerne deine Meinung zum Thema Selbstmotivation in die Kommentare.

    Bis bald, deine Franzi!

  • Glück & Dankbarkeit

    Thema der Woche: Glück und glücklich sein

    Hallo Glückskind!

    diese Woche dreht sich alles um das Thema Glück. Folgende Fragen habe ich mir dazu gestellt:

    • Was ist Glück?
    • Wie fühlt sich glücklich sein an?
    • Kommt Glück von außen?
    • Kann jeder glücklich sein?
    • Gibt es hilfreiche Tipps für mehr Glück in meinem Leben?

    Wenn du dir mindestens eine dieser Fragen auch schon gestellt hast, solltest du unbedingt weiterlesen…. 😉

    Was ist Glück? Wie fühlt es sich an und kann jeder glücklich sein?

    Vorab die positive Nachricht: Jeder kann glücklich sein, denn glücklich sein ist ein Geburtsrecht! D.h. es steht jedem Menschen zu. Glück ist unsere Werkseinstellung. Wenn wir geboren werden sind wir von Haus aus glücklich. Im weiteren Verlauf unseres Lebens verlieren wir oft den Zugang zu dieser Werkseinstellung. Dies erfolgt meist durch verschiedene Glaubenssätze, die wir bilden oder durch Ereignisse in unserem Leben.

    Damit wir den Zugang wiederfinden, ist es wichtig uns bewusst zu machen, dass jeder Mensch glücklich sein kann. Denn Glück ist keine Glückssache, sondern Denksache. Wenn deine Gedanken stets negativ sind und du überzeugt bist, dass du nicht glücklich sein kannst oder sein darfst, wirst du kein Glück in deinem Leben erfahren.

    Glück ist kein Geschenk. Es ist die Frucht deiner inneren Einstellung. Hier spielt das Lebensgesetz „So wie innen, so außen“ eine große Rolle. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass Glück immer im Innen liegt. Niemals im Außen. Oft suchen wir das Glück im Außen. Wenn ich z.B. das neue Auto besitze, dann bin ich glücklich. Oder wenn ich den neuen Job habe dann kann ich glücklich sein. Das wird dich langfristig nicht glücklich machen. Denn Geld oder Besitz ist nicht die Währung, die wirklich zählt. Es ist Zeit. Damit wir uns richtig verstehen: Materieller Reichtum ist weder schlecht, noch gut. Er ist kein Garant für Glück. Arm zu sein bedeutet im Gegenzug noch lange nicht, dass man glücklich ist.

    Denn Glück ist eine Entscheidung!

    Du hast immer die Wahl im Leben. Wähle also Glück! Entscheide dich bewusst dafür. Glück klopft bei allen Menschen in Form von Chancen an. Die einen erkennen diese Chancen und nutzen sie – die anderen nicht. Damit du die Chancen erkennst, musst du deine alten Glaubenssätze loslassen. Du solltest dir bewusst machen, dass jeder glücklich sein darf und dass Glück ein Geburtsrecht ist.

    Eine wichtige Erkenntnis zum Schluss:

    Glück hängt nicht davon ab, was du hast oder verdienst, sondern davon, was du anderen gibst. Alles was du gibst, kehrt auch wieder zu dir zurück. Kennst du das, wenn du anderen eine kleine Freude bereitest? Du fühlst dich dadurch auch gleich viel glücklicher. Und genau darum geht es beim Glücklich sein: Es geht um das Geben und darum, Chancen zu ergreifen und diese anzunehmen.

    Dabei darfst du nie vergessen dankbar zu sein. Dankbarkeit ist eine der stärksten Emotionen um glücklich zu leben. Die Dankbarkeit ist wichtiger als Liebe und Glück, weil Dankbarkeit die Basis für Liebe und Glück ist. Ohne Dankbarkeit gibt es kein Glück.

    Was sind deine Erfahrungen mit dem Thema Glück?

    Schreibe mir gerne in die Kommentare!

    Bis bald, deine Franzi